Logo:Logo Kopf Feuerwehr
  • Schrift:  clear  clear
Aktuelles >

Katastrophenschutzübung "Biesterfeld 2015"

Kassel, 07.11.2015 - Katastrophenschutzübung im Industriegebiet Waldau: Über 100 Einsatzkräfte der Kasseler Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren probten am Samstag den Ernstfall.

Das Szenario: Ein Brand in einem Düngemittelunternehmen, bei dem auch Chemikalien freigesetzt werden können.

Copyright: Christian Streck, FF Kassel>
        <br />
        <h2 class= Copyright: Christian Streck, FF Kassel>
        <br />
        <h2 class= Copyright: Christian Streck, FF Kassel>
        <br />
        <h2 class=

Pyrotechnik sorgte für viel Rauch auf dem Firmengelände und damit für eine Kulisse, die dem Ernstfall nahe kam.

Mehrere Messfahrzeuge waren unterwegs.

Alarmiert wurde gegen 9 Uhr, drei Stunden später war die Großübung beendet. "Was wir üben wollten, hat geklappt", sagte Feuerwehrchef Norbert Schmitz nach dem Einsatz. Aber man habe auch einiges gelernt und gesehen, was man noch verbessern könne.

Erstmals geübt wurde auch, die Bevölkerung über die Sozialen Medien der Stadt Kassel über das Schadensereignis zu informieren, notfalls zu warnen und Verhaltensempfehlungen zu geben.


Veröffentlicht am:   20. 11. 2015